Leinenführung und Leinenaggression

 

 

An-der-Leine-Zieher und -Pöbler

 

 

Kennen Sie das auch? Sie begegnen einem anderen Hund und Ihr Hund führt sich extrem aggressiv an der Leine auf? Ist er aber nicht an der Leine, ist er komischerweise verträglich. Trotzdem ist es ja nicht immer möglich, seinen Hund los zu machen, z.B. wenn man in der Stadt unterwegs ist.

 

Oder er versteht sich gar nicht mit Artgenossen und ihr täglicher Weg ist ein einziger Spießrutenlauf?

 

Oder zieht er Sie ganz einfach nur durch die Gegend und Sie haben ihm nichts entgegenzusetzen? Sie haben schon alle guten Ratschläge von anderen Hundebesitzern oder Besserwissern ausprobiert und es wird einfach nicht besser?

 

Für jeden individuellen Fall werden wir Lösungswege erarbeiten. Sie lernen, welche Ursachen (und auch ganz speziell für Ihren Fall) das Verhalten des Hundes hat und wie Sie die Situation verbessern können. Wir werden Hundebegegnungen haben und wir tasten uns immer mehr von der Distanz in die Nähe anderer Hunde ran.

 

Der Ablauf des Kurses wird sich von einem kurzen Theorieteil über Übungen auf dem Platz bis zu Lernspaziergängen (Social Walks) gestalten.

 

Hilfreich für eine schnelle Veränderung des Verhaltens im Begegnungstraining mit anderen Hunden ist der Einsatz eines Clickers, es ist aber kein Muss.

 

4 Termine (je 1,5 Std.)

 

Preis: 95,00 EUR inkl. Getränke, Begleitperson ohne Hund 50,00 EUR

Mindestteilnehmerzahl 3, max. 6 Mensch-Hund-Teams

 

Voraussetzungen: keine; HUnde, die Maulkorbträger sind, können gerne auch teilnehmen

  

Interesse? Dann melden Sie sich bitte über das Anmeldeformular an.

Mensch-Hund-Kommunikation • Sybille Göbel • 61276 Weilrod-Mauloff • Office 06084 / 900 68 07 • Mobil 0176 / 624 777 12 • post@mensch-hund-kommunikation.com